Aktuelles

Ihnen gefällt Strahlende Kinderaugen Kenia? Dann sagen Sie es weiter, damit wir noch besser notleidenden Kindern und Familien helfen können. Teilen Sie Strahlende Kinderaugen Kenia auf Facebook. Hier gelangen Sie zu unserer Facebook-Seite. Vielen Dank dafür!

05.08.2020 - Spende Kolpingfamilie Hemau
Von der Kolpingsfamilie Hemau durften wir eine Spende von
500 Euro entgegen ehmen. Der Erlös stammt vom Fastenessen am 29.02.2020
Vielen herzlichen Dank dafür!

02.08.2020 - Kreative Spendenideen
Rebecca, 10 Jahre alt, hatte eine kreative Spendenidee und malte ein Wimmelbild.
Zum 20 jährigen Jubiläum des Strassenfestes malte sie ein Bild, wo Nachbarn und Freunde mit typischen Eigenschaften darauf verewigt sind. Das Bild hat sie dann kopiert und gegen eine Spende zugunsten von Strahlende Kinderaugen Kenia verkauft.
Somit haben wir eine Spende von 200 € erhalten. Vielen herzlichen Dank für die Spend.
Wir finden diese kreative Idee klasse!
Nähen und verkaufen von Mundschutzmasken.
Der Erlös dieser Aktion wurde an  Strahlende Kinderaugen Kenia
gespendet. Den fleissigen Näherinnen ein herzliches Dankeschön!

14.07.2020 - Vitaminschub
Die Kinder werden mit Gemüse und Obst versorgt. Die grünen Blätter kocht man und isst es zu Reis oder Ugali (Getreidebrei aus Maismehl). Unser Kenia-Team und die Kinder sind sehr dankbar über die Früchte im Schulgarten. Es werden Bananen, Passionsfrucht und verschiedene Gemüsesorten angebaut. Die Früchte werden zu den Kindern nach Hause gebracht, da wegen Corona die Schule immer noch geschlossen ist.

11.07.2020 - Herzlichen Dank für 5.379 Euro!
Vielen herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben bei der Matratzen/Decken-Aktion. Die ersten Sachen wurden bereits verteilt und die Kinder haben sich riesig darüber gefreut.
Mittlerweile sind insgesamt 5.379 Euro für diese Aktion eingegangen.
HERZLICHEN DANK !

05.07.2020 - Spenden durch Einkaufen bei Amazon
Unterstüzen Sie unsere Projekte, in dem Sie über Amazon Smile einkaufen und uns als Organisation auswählen.
Ein gewisser Teil des Kaufpreises kommt unseren Projekten zugute, ohne weiter Kosten für Sie.

Machen Sie jetzt mit - Amazon Smile



04.07.2020 - Die Kinder der Precious Hope School sagen „ASANTE SANA!“- das heißt

Danke auf Kiswahili
Dieser Dank geht an all die motivierten Läuferinnen und Läufer!
Insgesamt konnten wir über 4.800 Euro an unsere kenianische Schule senden. Davon werden für die Kinder viele Kissen, Decken & Mosquitonetze gekauft. (Bilder folgen)

  • Spendenlauf der Grund- und Mittelschule in Seubersdorf: 1.044 Euro
  • Spendenläufer aus Hemau, Parsberg, Breitenbrunn: 688,45 Euro
  • Sonderspenden: 3.000 Euro
  • Läufer aus Neunburg vorm Wald: 300 Euro

Auch die Neunburger Handballer, sowohl aus dem Jugend- als auch Erwachsenenbereich haben unser Projekt unterstützt und einen Spendenlauf gestartet.
Alle Spenden, die nach dem 26.6 eingehen, werden ebenso für Kissen, Decken und Mosquitonetze gespendet und im August übergeben.
Wir sagen vielen Dank für Ihre Motivation!


15.06.2020 - Schüler und Lehrer der Grund- und Mittelschule Seubersdorf laufen für Kenia!

Uns erreichten erste Bilder vom Spendenlauf aus Seubersdorf.
Viele tolle Umsetzungen wurden uns berichtet: Die einen rennen Runden durch die Siedlung, die anderen drehen Runden im Garten - eine besonders kreative und etwas entspanntere Idee: Die Nachmittagswanderung wird kurzum als "Spendenlauf" gezählt. Super! Ein großer Dank geht an alle Kinder und das gesamte Lehrerkollegium, auch der Schulleiter selbst macht mit!

01.06.2020 - Warum ist Kenia von der Corona-Pandemie so stark bedroht?

Am 14. Februar 2020 meldete die ägyptische Regierung den ersten offiziell bestätigten Corona-Fall in Afrika. Das Virus hatte somit auch den afrikanischen Kontinent erreicht. Seit diesem Zeitpunkt breitet es sich in zunehmender Geschwindigkeit in sämtlichen afrikanischen Staaten aus. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO), sind am 20. Mai 2020 bereits über 66.000 Fälle auf dem afrikanischen Kontinent bestätigt worden. Dabei ist das Virus selbst nicht das Problem. Es sind die Begleiterscheinungen, die mit dem Corona-Virus einhergehen, die den afrikanischen Kontinent in eine dramatische humanitäre Katastrophe zu stürzen drohen. Auch Kenia wird davon betroffen sein. Lesen Sie den kompletten Blogbeitrag.


29.05.2020 - Mit dem Esel zu den Kindern

Manche Wohnorte der Kinder sind nur schwer zu erreichen. Das stellt unser kenianisches Team in Coronazeiten vor große Herausforderungen bei der Lebensmittelversorgung der Kinder.

Da hilft oft nur noch der Esel. Wir hoffen, dass wir mir Ihren Spenden
bald ein geländefähiges Auto anschaffen können, um die Kinder besser zu erreichen.

15.05.2020 - Danke an alle Spender

Mit Ihrer Hilfe konnten schon 130 Moskitonetze gekauft werden, um die Kinder vor Malaria zu schützen.
Es fehlen uns momentan noch ca. 90 Netze, damit alle Kinder versorgt sind.
Ca. 90 Kinder schlafen auf dem Boden, ohne Matratze, Kissen oder Decke. Auch hier möchten wir helfen und bitten um Ihre Hilfe. 
Tragen Sie zum Schutz der Kinder bei und Spenden Sie jetzt!
10,- Euro für 1 Moskitonetz
8,- Euro für 1 Decke 
7,- Euro für 1 Kissen
35,- Euro für 1 Matratze
Wir sagen jetzt schon " Danke" für jede Unterstützung

08.05.2020 - Presseberichte: Das Hemauer Hilfsprojekt "Strahlende Kinderaugen in Kenia" bittet um Hilfe.

Lesen Sie die kompletten Artikel:

  • in der Mittelbayerischen Zeitung unter folgendem Link
  • im Donaukurier unter folgendem Link



02.05.2020 - Hilfe für die Kinder während der Corona-Zeit

Unser Schulleiter und sein Team besuchen zweimal wöchentlich die Familien und bringen Lebensmittel. Mit unseren Schulbussen, Fahrrädern und sogar angemieteten Eseln, sind sie sechs Tage die Woche unterwegs, um zu allen Familien zu gelangen. Eine große Herausforderung dabei sind die sehr schlechten Straßenverhältnisse. Erschwerend wirken sich hier noch die häufigen starken Regenfälle aus.

 

Um in dieser schwierigen Zeit zu helfen, würden wir gerne ein geländefähiges Fahrzeug für die Schule kaufen. Neben den Lebensmittelausfahrten müssen weiterhin Krankenhausfahrten unternommen werden, wofür auch im regulären Schulbetrieb die Kapazitäten der zwei Kleinbusse oft nicht ausreichen. Da gebrauchte Autos in Kenia sehr teuer sind, rechnen wir mit Kosten von ca. 15.000 €. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele von Ihnen dieses Vorhaben finanziell unterstützen könnten. Auch um die gestiegenen laufenden Kosten zu decken, sind wir auf Spenden angewiesen. Lesen Sie weitere Informationen dazu auch in unserem Spendenbrief.

Helfen Sie uns dabei ein geländefähiges Fahrzeug für die Schule zu finanzieren!


01.05.2020 - Versorgung über den eigenen Schulgarten möglich und Krankheiten zweier Mädchen der Precious Hope School

Natürlich versorgen wir unsere Schulkinder trotz vorübergehender Schulschliessung (wg. Corona) auch weiterhin mit Essen. Vielen Dank an die Spender.

Die Bananen aus dem Schulgarten sind reif und werden morgen zu den Kindern gebracht und verteilt. 

Zwei unserer Mädchen aus der 8. Klasse sind im Krankenhaus. Der Schulleiter Jairus Orangi ist vor Ort bei den Mädchen. Ein Mädchen hat sich die Hand verbrannt, bei dem anderen Mädchen wurde Corona vermutet, sie hat aber Malaria. Wir hoffen, dass die zwei Mädchen bald wieder gesund sind.

 


01.05.2020 - Überschwemmungen in weiten Teilen von Mtwapa

Aufgrund der alljährlichen Regenzeit in Kenia, gibt es aktuell viele Tote wegen Überschwemmungen und Malariafälle. Bitte beten Sie mit uns.


Corona-Virus in Kenia:

Leider ist die Corona-Krise auch in Kenia angelangt. Seit 16. März 2020 sind dort alle Schulen und somit auch die Precious Hope School geschlossen. Die erste Sorge unseres Schulleiters gilt nun neben der Ansteckungsgefahr, auch der Nahrungsversorgung unserer Schüler. Da vielen Familien das Nötigste zum Leben fehlt, sind die täglich zwei Schulspeisungen für viele Kinder ein wichtiger Grundstock zum Überleben. So steht das kenianische Team nun vor der großen Herausforderung mit Essenspaketen zu helfen, dass unsere Kinder aufgrund der Corona-Krise nicht vollkommen mangel- bzw. unterernährt sind. Da sich der Virus in einem Land wie Kenia, vor allem in den Slums, rasend schnell ausbreiten kann, bleibt uns nur zu hoffen und zu beten, dass es trotzdem gelingt ihn möglichst schnell einzugrenzen. Aufgrund ausfallender Veranstaltungen stehen wir auch vor finanziellen Herausforderungen und bitten alle, auch an die Ärmsten der Armen zu denken und weiter zu spenden. Danke für Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund. Gott segne Sie!


Teilnehmerstimme von Otto Renner über die Projektreisen:

Otto Renner nahm bereits zum zweiten Mal an der Projektreise teil, lesen Sie in unserem Blog sein Fazit und seine Eindrücke der Reise.


Projektreise November/Dezember 2019:

Vom 26.11.2019 bis 05.12.2019 fand wieder mit Hans Gnann und seinem Team die Projektreise zu den Projekten nach Mombasa/Mtwapa statt.


August 2019:

Da die Räumlichkeiten der Precious Hope School zu knapp sind, wird ein zweites Schulgebäude mit sechs Klassenzimmern, einem Schulleiterbüro, vier Kinder- und einer Lehrertoilette derzeit gebaut. Die Fertigstellung des zweiten Schulgebäudes soll noch dieses Jahr abgeschlossen werden. Aktuelle Bilder des Baufortschritts finden Sie unter Impressionen.


Projektreise November/Dezember 2018:

Sechs Vereinsmitglieder und 16 weitere Reiseteilnehmer besuchten vom 27.11. bis 06.12.2018 unsere zwei Projekte. Die Fotos von dieser Reise finden Sie unter Impressionen.