Über uns

Unser Ziel: Kindern Hoffnung auf eine bessere Zukunft schenken

Strahlende Kinderaugen Kenia ist eine deutsche Initiative, die 2014 über den bereits bestehenden christlichen Verein Leben im Licht gegründet wurde. Seit 2014 wird die Precious Hope School und das Minto Childrens Home in Kenia über den Verein gefördert.

 

Als Christen unterschiedlicher Konfessionen wollen wir Nächstenliebe praktisch werden lassen und Kindern Hoffnung auf eine bessere Zukunft schenken. Persönliche Besuche vor Ort haben uns überzeugt. Wir können helfen. Durch den Zugang zu Bildung stehen den Kindern ganz neue Türen offen. Neben der Versorgung und Fürsorge der Kinder sind Hilfe zur Selbsthilfe sowie die nachhaltige Entwicklung der Projekte weitere Ziele. Wir glauben, dass für die Kinder ein besseres Leben möglich ist.

 

Die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren kenianischen Partnern steht an höchster Stelle. Mit Hingabe und Willensstärke setzen wir uns für notleidende Kinder in Kenia ein - unabhängig von ethnischer Herkunft und Religion.

Unsere Vision


Kurz- bis mittelfristig:

  • Ein eigenes Kinderheim für 30 Kinder neben der Precious Hope School zu bauen
  • Hilfestellung zum Aufbau von Selbstversorgungsmaßnahmen für die Kinder der Precious Hope School und für die Waisen im Minto Childrens Home

Langfristig:

  • Aufnahme von bis zu 480 Kindern zur Precious Hope School
  • Junior Secondary School anbieten und Ausbildungsmöglichkeiten schaffen  

Unser Team vor Ort an der Precious Hope School

Das kenianische Team an der Precious Hope School wächst. Auf dem Bild sind alle Angestellten von den Gärtnern und Reinigungskräften bis zu der Köchin, den Lehrkräften und dem Schulleiter zu sehen.

Unser Kenia-Team Deutschland

Das Projekt wächst stetig, dadurch sind viele helfende Hände notwendig. Mittlerweile sind wir ein 15-köpfiges Team und arbeiten in Kleingruppen an spezifischen Themen. Natürlich sind wir mit dem kenianischen Team im Austausch z.B. über Videoanrufe oder E-Mail.

hintere Reihe v. l.n.r.: Reinhard Wagner, Johann Völk, Peter Schlauderer, Hans Gnann, Anita Wagner

vordere Reihe v. l.n.r.: Michael Schaller, Brigitta Meier, Elisabeth Fischer, Resi Schaller, Magdalena Schneider, Maria Schneider, Kathrin Orlamünder

Fehlende Personen: Josef Regnet, Heidi Schmid, Michaela Scharf



Das könnte Sie auch interessieren

die vierjährige Tocher von Jairus Orangi legt ihre Hand in die Hand von Hans Gnann

Wie alles begann

Über die Entstehungsgeschichte des Projektes

Mehr erfahren

Jairus Orangi

Jairus Orangi

Unser Partner vor Ort

Der Schulleiter der

Precious Hope School

Mehr erfahren

Susann Oschwangi

Susan Ochwangi

Unsere Partnerin vor Ort

Die Leiterin des Waisenheims

Minto Childrens Home

Mehr erfahren